Indischer Himalaya - Arunachal Pradesh - Tribal Tour

Arunachal - Tribal Tour mit Kaziranga Nationalpark (16 Tage) – Jeep Trek

Reisefakten

Trekking Typ: Jeep Trek
Trekking Grad: (?)
Maximale Höhe: 3000 m
Beste Saison: März bis Mai und September bis Dezember

Arunachal Tribak TrekAufgrund der fortschreitenden Modernisierung kann man kaum noch zwischen einer indigenen Stammes- und einer heute üblichen Person unterscheiden. Sie werden aber noch einige ältere Menschen finden, die ihre traditionellen Kleider in den Dörfern tragen. Die traditionellen Strohdach- und Bambushütten sind jetzt auch schnell ersetzt durch Beton und Blechdächer. Wenn Sie diese Änderungen akzeptieren, können Sie in  jedem Fall die lokale Kultur, Tradition und große natürliche Attraktionen, wie den mächtigen Brahmaputra Fluss, üppige immergrüne Wälder, Tee-Gärten usw. genießen.

Tag 01: Flug Dhaka (oder Delhi) /  Kolkata
Flug mit Jetair 9W 272 von Dhaka nach Kolkata, Abflug 16:15 Uhr, Ankunft in Kolkata 16:35 Uhr. Nach  Ankunft Abholung vom Flughafen. Transfer zum Hotel. Übernachtung im  Hotel.

Tag 02: Flug Kolkata / Dibrugarh - Fahrt Dibrugarh / Pasighat
Flug 6E 205, Abflug von Kolkata 11:25 Uhr, Ankunft 13:00 Uhr in Dibrugarh (100 m). Abholung vom Flughafen. Sie fahren in Ihrem Fahrzeug bis zum Flussufer und überqueren den Brahmaputra mit einer Fähre in ca.5-6 Std. Nach  Ankunft auf der anderen Seite Fahrt nach Pasighat (150 m) und Transfer zum Hotel.

Tag 03: Pasighat / Along
Am Morgen Fahrt 100 km in 4Std. nach Along (240m). Unterwegs Besuch der Adi Stammesdörfer (Minyong, Pasi usw.).

Tag 04: Along
Ganztagesbesuche der Adi Dörfer (Gallong) in Kabu, Kayin und Jirdin.

Tag 05: Along / Daporijo
Am Morgen Fahrt 160 km nach Daporijo (255 m). Unterwegs besuchen Sie weitere Gallong Tribal Dörfer. Am Nachmittag erkunden Sie die nahen Dörfer der Hillmiri Stämme.

Tag 06: Daporijo / Ziro
Am Morgen Fahrt 160 km nach Ziro (1600 m). Unterwegs besuchen Sie Hillmiri und Tagin Stammesdörfer.

Tag 07: Ziro
Ziro ist ein fast ebenes Tal und von ringsum mit Pinien bewachsenen Hügeln eingeschlossen. Das Tal wird auch als Apatani Plateau bezeichnet und ist berühmt für seine Paddy-Cum-Fisch-Kulturen. Sie nutzen den Tag, um die Apatani Tribal Dörfer in Hong zu besuchen.

Tag 08: Ziro / Itanagar
Am Morgen Fahrt 150 km nach  Itanagar (750 m), der Landeshauptstadt. Unterwegs besuchen Sie Nishi Dörfer.

Tag 09: Itanagar / Bomdila
Am Morgen Fahrt 350 km nach Bomdila (2530 m). Am Nachmittag Besuch des Handwerkszentrums und des lokalen Marktes.

Tag 10: Bomdila / Tawang
Am Morgen Fahrt 165 km in 8 Std. über den Sela Pass (4200 m) nach Tawang (3050 m). Unterwegs besuchen Sie das Dirang Zong und Stammesdörfer der Monpa.

Tag 11: Tawang
Ganztagsbesichtigungen in Tawang. Besuch des Hauptklosters, des zweitgrößten Klosters der Welt. Nach dem Mittagessen Wanderung hinunter zur Brandung Chung Ani Gompa, dem Kloster der Nonnen. Das Kloster befindet sich 12 km nordwestlich von Tawang.

Tag 12: Tawang / Bomdila
Am Morgen Rückfahrt 165 km in 8 Std. nach Bomdila.

Tag 13: Bomdila / Tezpur / Kaziranga
Am Morgen Fahrt 245 km in 6-7 Std. zum Kaziranga Nationalpark. Nach  Ankunft Transfer zur Lodge. Am Nachmittag Jeep Safari im Park.

Tag 14: Kaziranga
Am frühen Morgen Elefantenritt, ca. 1 Std. mit Beobachtung von Rhinozerossen aus der Nähe. Später Spaziergang in einheimischen Dörfern und zur Gummiplantage. Am Nachmittag Jeep-Safari im Park.

Tag 15: Kaziranga / Guwahati - Flug Guwahati / Kolkata
Am Morgen Fahrt (200 km in 5 Std. zum Flughafen Guwahati zum Flug nach Kolkata. Ankunft in Kolkata und Transfer zum Hotel.

Tag 16: Kolkata - Abflug
Zur Abflugzeit Transfer zum Flughafen zu Ihrem Heimflug.


Reisekosten (16 Tage) im Mai 2014:
1335 Euro pro Person für 2 Personen (Twin-Sharing Basis)

Was wir nach der Buchung der Reise von Ihnen noch benötigen:
1) Reisepass Kopien
2) Passfoto Kopien
3) Visa Indien Kopien
3) Flug-, An- & Abreisedaten aller Teilnehmer
4) Auslandskrankenversicherungen Kopien

Extrakosten bei Bedarf - 2018-03 Beispiel:
- ca. 215 Euro pro Person für die 3 Flüge
Delhi / Dhaka - Kolkata + Kolkata - Dibrugarh + Guwahati - Kolkata (Kosten können sich ändern)br /> - Bahnfahrkarten, Sitzplatzreservierungen & Schlafwagen-Platzkarten

Die Reisekosten beinhalten (Jeep Tour):
01) Transport: bei Ankunft und Abreise in Dibrugarh, Guwahati usw. Abholung und Transfer zum Hotel / Airport
02) Unterkunft: in * bis ***Hotels und Guest Houses im Doppelzimmer auf Twin-Sharing Basis, in Arunachal Pradesh und Kolkata usw. laut Programm
02a) Bitte beachten Sie, dass es oft nur einige einfache Hotels oder staatliche Guest Houses auf den Strecken in Arunachal Pradesh o. a. indischen Bundesländern gibt. Wir werden immer versuchen, für Sie die besten zur Verfügung stehenden * bis ***Unterkünfte zu buchen. In Kolkata werden Sie (wenn im Programm) im Hotel Mark o. ä. Kategorie übernachten www.markhotel.co.in
02b) in allen Unterkünften werden ausreichend Zudecken bereitgestellt
02b) ein Baumwoll-Inlet zum Reinschlüpfen ist gut zu brauchen bei Unterkünften, in denen Decken bereitgestellt werden
03) Mahlzeiten: Vollpension, Mineralwasserflaschen während der langen Fahrten
03a) keine Mahlzeiten unterwegs während der langen Fahrten, in Kolkata nur Frühstück
04) alle Transfers im Privatfahrzeug
04a) ein guter großer SUV-Jeep: wie Mahendra, Toyota o. ä.
05) örtliche Besichtigungen
06) alle Eintrittsgebühren, außer Eintrittsgebühren und Kameragebühren für Klöster
07) Jeep Tour: ein englisch sprechender und erfahrener Fahrer:
07a) Ihr Fahrer ist erfahren genug, um auch Ihr Guide zu sein. Aber wie Sie wissen, haben Fahrer manchmal Einschränkungen. In einigen Orten, wo die Dörfer sich nicht in der Nähe der Straße befinden, kann er das Auto nicht verlassen, besonders wenn sich das Gepäck der Kunden darin befindet. Er wird ihnen die Richtung der Dörfer zeigen und Sie werden diese selbst erforschen.
08) lokale Führer in Städten und an wichtigen Orten, wo immer es möglich ist
09) Inner Line Permits und Protected Area Permits, alle Genehmigungen, Wildlife Gebühren und Nationalpark Gebühren
10) Arunachal Pradesh Entry Permit Gebühr (50 USD pro Person)
11) Kaziranga National Park: Eintrittsgebühr, 1 Jeep Safari und 1 Elefanten Safari (wenn im Programm)
12) alle derzeit geltenden Steuern wie Luxus-Steuer auf Zimmer, Mehrwertsteuer auf Mahlzeiten, Straßen-, Mautgebühren für Fahrzeuge und 3,09% GST (Govt. Service Tax) auf den Gesamtpaketpreis

Die Reisekosten beinhalten zusätzlich (Trekking Tour):
01) Trekkinggenehmigungen (Permits), Naturpark-Erhaltungsgebühr, Gipfelpermits, alle staatlichen und örtlichen Steuern, wenn nötig
02) alle Gebühren und Eintrittspreise
03) ein orts- und kulturkundiger, sehr erfahrener, gut englisch sprechender Guide
03a) Assistant Guides, Koch, Küchenhelfer usw. nach Gruppengröße
04) Träger mit guten Ausrüstungen (15 kg Gepäck pro Trekker); bei Bedarf Miete für Tragtiere und ihre Treiber
05) für alle Führer und Träger Lebens- und Notfall-Versicherungen und tariflich bezahltes Gehalt
06) den gesamten Gepäck-Transport durch die Mannschaft
07) Erste-Hilfe Ausrüstung für die Mannschaft
08) alle Campinggebühren, Weiden- und Grasland-Mieten
09) drei frisch zubereitete warme Mahlzeiten am Tag während des Treks, ein Mix aus nepalesischer, indischer, chinesischer und westlicher Küche: das Frühstück, das Mittagessen und das Abendessen; nachmittags der Five-o’clock-Tea mit heißen Getränken und Gebäck, Tee (schwarzer Tee, Lemon Tee, Jasmin Tee, Pfefferminz Tee, Kräuter Tee), Kaffee, heiße Milch, heißer Kakao, Zucker; 20 Minuten lang abgekochtes Wasser für ihre Trinkflaschen, vegetarische Speisen auf Wunsch
10) für die Gäste geodätische Bergsteiger-Kuppelzelte (2 Personen pro Zelt), Einzelzelt auf Wunsch – Zuschlag ab 30 Euro pro Person
11) Iso-Matten (evtl. eine Therm-A-rest Matte und ein Kopfkissen mitbringen)
12) bei Bedarf Seile, Eispickel für die Guides
13) Zelte und Zeltausrüstung für die Guides
14) Zelte für die Träger und Träger-Isomatten (ab 4000 m)
15) ein Küchenzelt mit allen notwendigen Küchenutensilien
16) ein Speisezelt mit Klapptischen und Klappstühlen, sowie Beleuchtung (ab 4 Personen)
17) bei 1-3 Personen nehmen Sie Ihre Mahlzeiten bei schlechtem Wetter im Küchenzelt auf Hockern an einem Minitisch ein oder wenn Sie möchten im eigenen Zelt auf einer extra Matte
18) ein Toilettenzelt (Toilettenpapier mitbringen)
19) täglich eine Schüssel mit heißem Waschwasser

Nicht enthalten in den Kosten sind (Jeep Tour & Trekking Tour):
01) internationaler Flug nach Indien und zurück
02) Flug-, Bahn-, o. a. Anreise nach und von Kolkata, Guwahati, Dimapur, Dibrugarh, Bagdogra (Airport), New Jalpaiguri (N.J.G. Bahnhof), Kalimpong usw.
03) Flughafengebühr
04) Visa für Indien eigenständig in Berlin, Wien oder Bern bei der indischen Botschaft bzw. bei deren ausgelagerten Büros beantragen (teuer bis 120 Euro)
04a) eVisa Anträge eigenständig im Internet beantragen und bezahlen (45 Euro)
05) Besichtigungen in Delhi, Kolkata und Guwahati
06) lokaler Guide aus Arunachal Pradesh o. a. Bundesländern, der Sie auf Ihrer gesamten Tour begleitet
06a) lokale Guides, also Bewohner des jeweiligen Dorfes, sind in Arunachal Pradesh o. a. Bundesländern meist nicht verfügbar
06b) auf Wunsch: ein lokaler gut englischsprachiger Guide aus Arunachal Pradesh o. a. Bundesländern, der Erfahrung mit Touristen auf Tribal u. a. Touren hat und Sie auf der Tour begleitet, kostet zusätzlich ab 190 Euro pro Person (2018-03)
07) alle persönlichen Ausgaben, Wäscherei, Telefon, Barrechnungen usw.
08) Video- und Film-Kamera Gebühren sowie deren Transport
09) Cola, Fanta, Mineralwasser u. ä.
10) alle alkoholischen Getränke
11) Trinkgeld für Ihre Mannschaft und für Spenden unterwegs
11a) Spenden in Kirchen und Klöstern
12) persönliche Reiseversicherungen wie Auslandskrankenversicherung, Reise- und Flug-Rücktrittsversicherungen und evtl. Reisegepäckversicherung
13) Reiseapotheke und Medikamente: bitte selbst mitbringen
14) Schlafsack zum Trekking: bitte mitbringen: eigenen Schlafsack ca. -10° C Komfort Temperatur, Kopfkissen und evtl. eine Therm-a-rest Isomatte
14a) Sie benötigen für einfache Unterkünfte evtl. einen eigenen Schlafsack
15) alle zusätzlichen Aktivitäten und von der Reisebeschreibung abweichende optionale Touren
16) unvorhergesehene Mehrkosten
16a) bei Unpassierbarkeit eines Weges durch Erdrutsch, hohen Schnee oder Überschwemmung
16b) bei zusätzlichen Charterflügen, höhere und zusätzliche Fluggebühren, Flugstornierungen, Streiks u. ä.
16c) zusätzliche Hotelübernachtungen, Verpflegung, Transfers, Transportkosten für den Kunden und seine indischen Begleiter, die der Kunde in jedem Fall vor Ort selbst bezahlen muss
16d) Reitpferde beim Trekking
17) auch bei kurzfristigen Preiserhöhungen, Steuererhöhungen, höheren Eintritts- und Permit-Kosten u. ä. durch den Staat muss der Kunde die Differenz begleichen
18) bei Krankheit oder Unfall eines Kunden und dadurch vorzeitigem Abbruch seiner Tour / Treks können die Reisekosten nicht zurückerstattet werden. Es ist üblich, dass der Erkrankte von einem Guide und Träger an den Ausgangsort zurückbegleitet wird und der Rest der Gruppe Ihren geplanten Trek fortsetzen kann. Die dadurch zusätzlich anfallenden Kosten für den Kunden und seine indischen Begleiter sind vom Kunden vor Ort selbst zu bezahlen.

Anreise
mit dem Flugzeug:
Der nächste internationale Flughafen ist der Lokpriya Gopinath Bordoloi International Airport Guwahati. Er ist mit den großen Städten Delhi, Kolkata, Mumbai, Imphal, Dibrugarh, Dimapur, Bagdogra, Silchar, Agartala, Aizawl, Lilabari, Jorhat sowie Paro in Bhutan verbunden.

mit der Eisenbahn:
Der nächste Bahnhof ist in Naharlagun bei Itanagar. Es fahren täglich Züge von Itanagar nach Guwahati, zweimal wöchentlich fährt der Rajdhani Express.
Mit allen großen Orten verbunden ist New Jalpaiguri Junction Railway Station (NJP) in West-Bengalen, Darjeeling.

auf der Straße:
Sie können einen privaten Jeep mit Fahrer buchen oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren.

Temperaturen Arunachal Pradesh
Sommer März bis Juni 18°C - 35°C
Monsun Juli bis September 12°C - 30°C
Winter November bis Februar 8°C - 20°C

vor Ihrer Anreise bitte beachten
1. Jeder Tourist, der nach Arunachal Pradesh reist, benötigt ein Inner Line Permit und ein Protected Area Permit, die von unserer Agentur oder an den Flughäfen Delhi, Kolkata, Guwahati oder Tezpur beantragt und ausgestellt werden können.
2. Das Wetter im Nordosten ist ziemlich unberechenbar, seien Sie also auch auf schlechtes Wetter vorbereitet.
3. Einige Straßen werden in zweispurige Straßen umgebaut, daher sind sie temporär nicht in bestem Zustand.
4. Die einheimischen Menschen sind freundlich und hilfsbereit. Bitte seien Sie geduldig, da nicht jeder fließend Hindi oder Englisch kann.
5. Die meisten Mobilfunknetze funktionieren nicht gut. Informieren Sie daher nach Möglichkeit vorher Ihre Familie und Freunde über Ihren Aufenthaltsort.
6. Vergessen Sie nicht, einige Packungen Fertignahrung mitzubringen, wenn Sie streng vegetarisch sind.
7. Bringen Sie genügend Speicherkarten, zusätzliche Batterien, Powerbanks und vor allem warme Kleidung mit.
8. Halten Sie sich ein paar zusätzliche Tage frei, wenn Sie unterwegs Probleme mit Erdrutschen oder schlechtem Wetter haben.

Hinweis:
Höhen, Entfernungen und Reisezeiten sind geschätzt und können nach Straßen-und Verkehrsbedingungen abweichen

Wichtiger Hinweis:
Bitte beachten Sie, dass jede Art von Satelliten-Telefonen in den geschützten Regionen des North & North-East-India Himalaya verboten sind. Das wird von der indischen Armee kontrolliert.