Bhutan - Kultur Trek

Bhutan Kultur- & Festivaltour mit Druk Path Trek (14 Tage)

Reisefakten

Tour Typ: Lodge/Camping
Tour Grad: ▲▲(?)
Maximale Höhe: 3700 m

Bumthang Culture Trek

Reise- und Trekkingroute

Tag 01: Ankunft in Paro in Bhutan
Der Flug nach Paro kreuzt das Himalaya-Gebirge, bietet spektakuläre Ausblicke auf die Ehrfurcht gebietenden Gipfel, einschließlich des heiligen Jumolhari und Jichu Drake Peak in Bhutan.
Bei Ihrer Ankunft werden Sie von Ihrem Führer begrüßt und zum Hotel begleitet.
Nach dem Mittagessen besuchen Sie den Ta Dzong, einst ein befestigter Aussichtsturm, jetzt Nationalmuseum. Dann wandern Sie zur Besichtigung des Rinpung Dzong, das bedeutet "Festung der angehäuften Edelsteine". Dann besuchen Sie den Kichu Lhakhang, den ältesten Tempel des Landes.
Von dort aus gehen Sie weiter zum Drugyal Dzong (Bhutan Sieges-Fort), erbaut im Jahre 1646, das an den Sieg Bhutans über die tibetischen Invasoren im 16. Jahrhundert erinnert. An einem klaren Tag kann man den Mt. Jumolhari, Bhutans zweithöchsten Berg mit 7314 m sehen. Am Abend können Sie durch Paro einen Markt- und Stadtbummel unternehmen. Übernachtung im Hotel in Paro.

Tag 02: Akklimatisationswanderung zum Tiger's Nest Kloster
Nach dem Frühstück Wanderung zum Taktsang (Tiger's Nest) Kloster, Bhutans berühmtestes Kloster, auf 3180 m gelegen. Guru Rinpoche (der spirituelle Meister) soll auf dem Rücken einer Tigerin in eine Höhle zum meditieren geflogen sein, wo jetzt das Taktsang Kloster steht.
Das Mittagessen wird im Restaurant der Cafeteria serviert, diese liegt etwa auf halber Höhe am Berg. Das Kloster selbst „klebt“ auf einer steilen Felsklippe, die etwa 900 m über dem Paro-Tal thront. Nachdem Sie das Kloster erforscht haben, werden Sie hinunter wandern ins Paro-Tal.
Übernachtung im Hotel in Paro.

Tag 03: Trekstart von Paro - Jele Dzong (10 km, 4-5 Stunden, Aufstieg 1090 m)
Heute ist ein kurzer Trekkingtag. Der Tag beginnt mit einem kurzen Aufstieg nach Jele Dzong. Der Weg führt allmählich aufwärts bis zum Camp, und wenn das Wetter klar ist, können Sie im weiten Paro-Tal die schneebedeckten Berge im Hintergrund sehen. Oberhalb des Lagers liegt das Jele La Dzong (3400 m), es liegt zwar meist in Trümmern, aber es gibt eine Lhakhang mit der Statute von Buddha Shakyamuni. Übernachtung im Camp auf 3300 m Höhe.

Tag 04: Jele Dzong - Jangchulakha (10 km, 4 Stunden, Aufstieg 310 m, Abstieg 50 m)
Sie beginnen mit einem 1½ stündigen steileren Aufstieg und dann allmählich weiter aufwärts. Der Weg führt durch dichten Bergwald und Rhododendren und erreicht Jangchulakha. Nach einiger Zeit werden Sie auf Ihrem Campingplatz ankommen, welcher eine wunderschöne Aussicht bietet. Außerdem können Sie Yak-Hirten rings um den Campingplatz (3600 m) sehen.

Tag 05: Jangchulakha – Jimilangtsho See - Langrithang (15 km, 4-5 Stunden, Aufstieg 330 m, Abstieg 310 m)
Nach einem kurzen Aufstieg folgen Sie einem Bergrücken, an einem klaren Tag haben Sie sensationelle Aussichten auf den Mt. Jumolhari und andere Berkketten des Himalaya.
Es folgt ein kurzer Abstieg und Sie erreichen den Jimilangtsho See (3700 m), wo Sie Ihr Mittagessen serviert bekommen. Dann geht der Weg weiter nach unten, durch Tannenwälder erreichen Sie Langrithang. Übernachtung im Camp auf 3500 m.

Tag 06: Langrithang - Tsaluna (11 km, 4 Stunden, Abstieg 800 m) Trekende – Fahrt nach Thimphu
Der Weg führt durch Tannen und Rhododendren, folgt dem Fluss und erreicht das Tsaluna Kloster (eine heilige Stätte von Guru Rinpoche aus dem 8. Jahrhundert). Weiter nach unten, gelangt man zum Dorf Tsaluna, mit schönen Bauernhöfen geschmückt. Sie werden entlang der Feldbegrenzungswege durch das Dorf laufen.
Ihr Auto erwartet Sie hier und bringt Sie bis nach Thimphu. Übernachtung im Hotel in Thimphu.

Tag 07: Thimphu
Nach dem Frühstück besuchen Sie das King's Memorial Chörten (erbaut im Gedenken an den dritten König von Bhutan, der von 1952 bis 1972 regierte) und danach das Changgangkha Kloster.
Als nächstes erklimmen Sie den Funkturm für einen tollen Blick auf das Thimphu-Tal und das Thimphu Dzong. Der Zoo beherbergt die Nationaltiere von Bhutan: die Takin.
Von dort werden Sie das Nonnenkloster besuchen, das Folk Heritage Museum, das Textilmuseum und die School of Arts and Crafts (auch als die Malschule bekannt).
Nach einem erholsamen Mittagessen besuchen Sie das National Institute of Traditional Medicine, später eine traditionelle Papierfabrik und das majestätische Tashichho Dzong. Übernachtung im Hotel in Thimphu.

Tag 08: Thimphu - Punakha
Am Morgen erleben Sie einen wuselnden Wochenend-Markt am Ufer des Thimphu Flusses, die Menschen aus den umliegenden Dörfern kommen hierher, um ihre landwirtschaftlichen Produkte zu verkaufen. Sie können über den Markt schlendern, um die Vielfalt der Speisen des Landes, einschließlich Körbe über Körbe voller feurigen Chilis, Frischkäse und Mango zu sehen. Darüber hinaus bieten viele Stände bhutanisches Handwerk und Haushaltsgegenstände an. Es macht Spaß, durch die Gänge zu wandeln, mitten in der geschäftigen Atmosphäre des Marktes.
Sicher sind diese Marktszenen eine wunderbare Gelegenheit für Fotos und zum Vermischen mit den Einheimischen.
Nach dem Mittagessen genießen Sie die landschaftlich reizvolle Fahrt nach Punakha mit einem Teestopp am Dochu La Pass (3100 m), von wo aus Sie an einem klaren Tag spektakuläre Ausblicke auf das Himalaya haben. Von der Passhöhe fahren Sie bergab durch Wälder von Rhododendren, Tannen und Hemlocktannen. Nach dem Durchqueren von Reisfeldern und entlang der Ufer des Flusses werden Sie Punakha erreichen. Hier besuchen Sie das Punakha Dzong, welches erstaunlich anzusehen, zwischen den männlichen und weiblichen Flussarmen wie ein Schiff vor Anker liegt. Übernachtung im Hotel in Punakha.

Tag 09: Punakha - Bumthang
Nach einem zeitigen Frühstück fahren Sie nach Bumthang, dem kulturellen Herz des Landes. Die Strecke führt entlang einer spektakulären Serpentinenstraße, überschreitet den 3300 m hohen Pele La Pass, und zu bestimmten Zeiten des Jahres ist es möglich, hier Yaks zu sehen. Sie werden in Trongsa zum Mittagessen stoppen.
Nach dem Mittagessen besuchen Sie das Trongsa Dzong, ein Meisterwerk der Architektur Bhutans. Dann geht die Fahrt weiter nach Bumthang durch die üppigen Täler und hügeligen Wälder. Unterwegs werden Sie bei einer Yathra Fabrik (Weberei) Halt machen, wo die Yathras mit den einzigartigen Mustern von Bumthang gefertigt werden. Sie können einige der Weber an ihren Webstühlen bei der Arbeit beobachten. Nach Ihrer Ankunft in Bumthang einchecken im Hotel. Übernachtung im Hotel in Bumthang.

Tag 10: Bumthang
Die heutige Stadtbesichtigung in Bumthang umfasst das Jakar Dzong, das administrative Zentrum des Tals. Das Jambay Lhakhang, eines der ältesten Klöster in Bhutan stammt aus der Einführung des Buddhismus in Bhutan. Das Kurjey Lhakhang ist einer der heiligsten Orte, weil Guru Rinpoche bei seiner Meditation seinen Körperabdruck in der Höhle hinterlassen hat. Sie können hier auch für einige Zeit meditieren.
Nach dem Mittagessen werden Sie die Chance haben, das Tamshing Lhakhang, ein Schatzhaus der interessanten religiösen buddhistischen Malereien zu besichtigen.
Am Abend können Sie lokale Geschäfte besuchen. Übernachtung im Hotel in Bumthang.

Tag 11: Shingkhar Rabney Festival
Genießen Sie den ganzen Tag des Festivals die Tänze und Feiern mit den Menschen aus Bumthang und den umliegenden Dörfern. Übernachtung im Hotel in Bumthang.

Tag 12: Bumthang - Wangdue
Sie beginnen den Tag auf dem Markt in Bumthang und fahren dann nach Wangdue.
Unterwegs Stopp an der Chendebji Chörten für Ihr Mittagessen. Im 18. Jahrhundert wurde diese Chörten von Lama Shida errichtet n nepalesischem Stil mit den gemalten Augen nach allen vier Himmelsrichtungen. Nach Ihrer Ankunft einchecken im Hotel. Übernachtung im Hotel in Wangdue.

Tag 13: Wangdue - Paro
An diesem Morgen werden Sie über den Dochu La Pass zurückkehren nach Paro. Auf dem Weg stoppen Sie im Dorf Metshina und unternehmen einen 20-minütigen Spaziergang durch die Reisfelder zum Chimi Lhakhang, dem Fruchtbarkeitstempel geweiht der Wilden Divine bzw. dem Lama Drukpa Kuenley. Wenn Sie möchten, erhalten Sie den Segen am Holzphallus des Lama! Sie besuchen außerdem das neue Druk Wangyal Kloster, das einzige seiner Art im Land, mit aufwendigen Gemälden der Linie der Druk-Monarchie und ihrer visionären Werke.
Sie werden in Thimphu zum Mittagessen stoppen.
Nach dem Mittagessen fahren Sie nach Paro. Nach Ihrer Ankunft einchecken im Hotel. Übernachtung im Hotel in Paro.

Tag 14: Abreise von Paro
Nach dem zeitigen Frühstück fahren Sie zum Flughafen zur Abreise. Unser Vertreter verabschiedet sich von Ihnen.

 

Reisekosten im Februar 2011:
2290 Euro pro Person für 4 Personen

Service beinhaltet:
- alle drei Mahlzeiten, Tee und Snacks,
- staatlich erhobene Eintrittsgebühren
- Tourism Development Fund
- von der Regierung genehmigte Hotels im Doppelzimmer
- Transport innerhalb von Bhutan
- Führer
- Genehmigungen, Visa-Gebühren, Eintrittsgelder und Besichtigungen
- während des Treks: Zelte, Iso-Matten, Speisezelt, Küchenzelt, Toilettenzelt, Trekking Guide, Trekking Koch, Küchenhelfer, Geschirr, Tragetiere für die Lebensmittel, das Campingzubehör und das Gepäck der Touristen
 
nicht im Service enthalten:
- internationale Flüge sowie Flüge mit der Drukair
- alle persönlichen Ausgaben
- Cola, Fanta und Mineralwasser
- alle alkoholischen Getränke
- Trinkgelder für die Mannschaft und Spenden unterwegs
- persönliche Reiseversicherungen wie Auslandskranken- und Reisegepäckversicherung
- Reiseapotheke und Medikamente
- Schlafsack (bitte eigenen Schlafsack mitbringen)
- unvorhergesehene Mehrkosten: zum Beispiel bei Unpassierbarkeit eines Weges durch Erdrutsch oder Überschwemmung. Bei Charterflügen, Flugstornierungen, Streiks u. ä. Das können zusätzliche Hotelübernachtungen, Verpflegung, Transfers, Transportkosten oder höhere und zusätzliche Fluggebühren sein, die der Kunde in jedem Fall vor Ort selbst bezahlen muss.
Auch bei kurzfristigen Preiserhöhungen, Steuererhöhungen, höheren Eintritts- und Permitkosten u. ä. durch den Staat muss der Kunde die Differenz begleichen.
- aller Service, der oben nicht erwähnt wurde