Pakistan - Himalaya - Trekking Karakorum

Hispar-Biafo Trek (21 Tage)


Reisefakten

Trekking Typ: Camping Trek
Trekking Grad: ▲▲▲ (?)
Maximale Höhe: 5151 m
Beste Saison: Juli - Mitte September
Trekking Info: Trekstart in Askole und Trekende in Hisper; anstrengend und schwierig
Attraktionen: traumhafte Aussichten auf schneebedeckte hohe Berge, Gletscher und Täler

 

Achtung! Feste Gruppentermine: ab 10.07.2020 wird die Tour

Hispar-Biafo Trek (21 Tage)

von unserer Agentur durchgeführt. Weitere Teilnehmer sind willkommen.

 

Hispar Biafo TrekDer Hispar Gletscher ist ein 49 km langer Gletscher im Karakorum im pakistanischen autonomen Gebiet Gilgit-Baltistan, den früheren Nordgebieten. Der Hispar-Gletscher beginnt am 5128 m hohen Hispar-Pass, jenseits des vergletscherten Passes liegt der 63 km lange Biafo Gletscher. Die beiden Gletscher bilden mit einer Länge von mehr als 100 km das längste zusammenhängende Gletschergebiet außerhalb der Polargebiete.

Der Hispar-Gletscher verbindet die ehemaligen Königreiche Nagar im Süden bis nach Baltistan im Osten. Der Gletscher verläuft ohne nennenswerte Kurven in westnordwestlicher Richtung, ist durchschnittlich drei Kilometer breit und weist ein geringes Gefälle auf. Sein Abfluss ist der Hispar-Fluss, der gegenüber von Karimabad in den Hunza-Fluss mündet. Nördlich des Hispartals liegt das Hispar Muztagh, ein Teil der Karakorum-Hauptkette. Im Süden des Tals liegen die Rakaposhi-Haramosh-Berge und die Spantik-Sosbun-Berge, die beide zum sogenannten kleinen Karakorum gezählt werden. Von Norden aus dem Hispar Muztagh münden große Talgletscher in den Hispar-Gletscher, darunter der Khani-Basa-Gletscher, der Yutmaru-Gletscher und der Kunyang-Gletscher. (wikipedia)

Der Biafo - Hispar Treck startet von Skardu-Askoli, das auf dem rechten Ufer des Biafo Gletschers liegt. Der 63 km lange Biafo Gletscher liegt südlich des Baltoro Gletschers und geht beim Snow Lake und Hispar La Pass in den Hispar Gletscher über. Die Gipfel, die ihn überragen, sind von 5500 m bis 7300 m hoch. Der berühmte Snow Lake - Schnee See liegt 500 m vor dem Hispar La und ist der beste Ort für Skifahrer und für Bergsteiger, die etwas niedrigere Berge erklimmen möchten.

Dies ist ein anstrengender Treck für starke Trekker. Nach der Überquerung des Hispar La in einer Höhe von 5151 m gelangen Sie auf der anderen Seite zum Hispar Gletscher. Von oben haben Sie einen wunderschönen Panoramablick auf die Berge rund um beide Gletscher. Am Ende Ihrer Tour überqueren Sie die Sommerweiden und gelangen in das Dorf Hispar. Von dort fahren Sie mit dem Jeep ins Hunza Tal nach Karimabad. Nach 2 Tagen Aufenthalt im Hunza Tal fahren Sie über Gilgit und Chilas nach Islamabad zurück.

Tag 01: Islamabad - Ankunft
Ankunft auf dem Islamabad International Airport. Abholung und Begrüßung durch unseren Vertreter und Transfer zum Hotel. Besichtigungen in Islamabad und Rawalpindi, inklusive Faisal Moschee, Daman-e-Koh Aussichtspunkt, Markt und Raja Bazaar. Übernachtung im Hotel.

Tag 02: Flug Islamabad - Skardu (2240 m) oder Fahrt Islamabad - Chilas
Nach Ihrem zeitigen Frühstück Flug nach Skardu. Bei wetterbedingtem Flugausfall Fahrt 490 km in 10-12 Std. auf dem Karakorum Highway entlang des mächtigen Indus River durch die abgelegenen Täler Kohistans nach Chilas. In Chilas Transfer ins Hotel zum Abendessen. Übernachtung im Hotel.

Tag 03: Skardu - freier Tag oder Fahrt Chilas - Skardu
In Skardu Freizeit. Bei Flugausfall Fahrt von Chilas nach Skardu 280 km in 5-6 Std. In Skardu Trekkingbesprechung mit Ihrem Führer und Anmeldung beim Gilgit-Baltistan Tourismus Department. Übernachtung im Hotel.

Tag 04: Fahrt Skardu - Askole (3000 m)
Nach dem Frühstück Fahrt 150 km in 6-7 Std. im 4x4-Jeep zum Ausgangspunkt des Treks nach Askole. Abendessen im Camp und Übernachtung im Hotel.

Tag 05: Askole - Namla (3690 m) 5-7 Std. gehen.
Nach Ihrem Frühstück Start des Trekkings von Askole nach Namla. Übernachtung im Camp.

Tag 06: Namla - Mango (3660 m) 4-6 Std. gehen. Übernachtung im Camp.

Tag 07: Mango - Baintha (3990 m) 5-7 Std. gehen. Übernachtung im Camp.

Tag 08: Baintha - Ruhe- und Akklimatisationstag Übernachtung im selben Camp.

Tag 09: Baintha - Marpogoro (4410 m) 5-6 Std. gehen. Übernachtung im Camp.

Tag 10: Marpogoro - Karpogoro (4680 m) 5-6 Std. gehen. Übernachtung im Camp.

Tag 11: Karpogoro - Snow Lake (4950 m) 4-5 Std. gehen. Übernachtung im Camp.

Tag 12: Snow Lake - Hispar La Pass (5151 m) 5-7 Std. gehen. Übernachtung im selben Camp.

Tag 13: Hispar La Pass - Khani Basa (4500 m) 6-8 Std. gehen. Übernachtung im Camp.

Tag 14: Khani Basa - Jut Muro (4000 m) 5-7 Std. gehen. Übernachtung im Camp.

Tag 15: Jut Muro - Bitenmal (3660 m) 5-6 Std. gehen. Übernachtung im Camp.

Tag 16: Bitenmal - Gurbon (3630 m) 7-8 Std. gehen. Übernachtung im Camp.

Tag 17: Gurbon - Hispar Dorf (3380 m) 4-5 Std. gehen. Fahrt Hispar Dorf - Karimabad im Hunza Tal
Der Trek endet im Dorf Hispar. Fahrt nach Karimabad. Übernachtung im Hotel.

Tag 18: Karimabad - Freizeit und Besichtigungen
Am Vormittag Freizeit. Am Nachmittag Besichtigungen rund um Karimabad inklusive das 700 Jahre alten Baltit Fort. Übernachtung im selben Hotel.

Tag 19: Fahrt Karimabad - Chilas
Fahrt 250 km in 8-9 Std. nach Chilas. In Chilas Transfer ins Hotel zum Abendessen. Übernachtung im Hotel.

Tag 20: Fahrt Chilas - Islamabad
Nach Ihrem zeitigen Frühstück Fahrt 490 km in 10-12 Std. auf dem Karakorum Highway entlang des mächtigen Indus River durch die abgelegenen Täler Kohistans nach Islamabad. In Islamabad Transfer ins Hotel zum Abendessen. Übernachtung im Hotel.

Tag 21: Islamabad - Abreise
Auschecken aus dem Hotel bis 12 Uhr. Zur Abflugzeit bringen wir Sie zum Islamabad Airport zu Ihrem Heimflug.

 

Reisekosten im Januar 2020 für 2020:
xxxx Euro pro Person für 1 Person
3570 Euro pro Person für 2 Personen
3190 Euro pro Person für 3-5 Personen
2900 Euro pro Person für 6-7 Personen
2790 Euro pro Person für 8-9 Personen
2610 Euro pro Person für 10-11 Personen

Umrechnung des tagesaktuellen Dollar-Euro-Kurses bei Tourangebot und am Tag der Bezahlung der Reise.

Einzelzimmerzuschlag  285 € - P.

Die Reisekosten beinhalten:
1) Abholung vom Flughafen an Ihrem Ankunftstag und privater Transport in Ihr Hotel
2) alle Transfers vom Hotel zum Nationalen Flughafen oder Busbahnhof usw. und zurück
3) Unterkunft: Islamabad: ***Hotel Grand Regency, Chilas: Shangri La oder ähnlich, Skardu: Concordia Motel oder ähnlich, Karimabad: Hunza Embassy oder Hilltop
4) Hotels mit Frühstück, Mittag- und Abendessen
4a) alle Unterkünfte auf Basis Doppelzimmer, Doppelzelt
5) Transport im klimatisierten 9-Sitzer-Minibus für 1-5 Personen, im 22-Sitzer-Kleinbus für 6-9 Personen, im 4x4-Jeep für bis 4 Personen von Skardu nach Akole und Hispar nach Karimabad
5a) Fluggebühren Islamabad nach Skardu (one-way)
6) zu den kulturellen und Städte-Besichtigungen privater Führer (auch deutsch sprechend), privater Transfer und Eintrittskosten (wie im Programm angegeben)
7) ein sehr erfahrener, gut englisch sprechender Führer, Hilfsführer ab 10 Personen
8) Mahlzeiten dreimal am Tag: Frühstück (Tee, Kaffee, Marmelade, Brot, Porridge, Cornflakes). Mittag (verschiedenes warmes Essen, mit Käse, Keksen, Büchsenfisch). 3-Gänge-Abendessen-Menu (Suppe, Reis, Linsen, Gemüse, die ersten Tage auch Fleisch und Hühnchen)
9) Campingausrüstung: 2-Personen-Zelte mit Isomatten
10) ein erfahrener Koch, der kontinentale, pakistanische und chinesische Gerichte zubereitet; Küchenzelt mit allen notwendigen Küchenutensilien
11) ein Speisezelt mit Klapptischen (Gruppen ab 5 Personen)
11a) Klappstühle mit Lehne
11b) Gruppen von 1-4 Personen speisen bei schlechtem Wetter im Küchenzelt
12) ein Toilettenzelt, manchmal feste Toilettenhäuschen
13) notwendige Träger mit guten Ausrüstungen tragen bis 25 kg (12,5 kg Gepäck pro Trekker; nicht benötigtes Gepäck kann im Hotel deponiert werden), bei Bedarf Miete für Tragtiere und ihre Treiber
14) für Führer, Koch und Träger tariflich bezahltes Gehalt
14a) für Führer, Koch und Träger bei schwierigen Treks und hohen Pässen um die 5000 m zusätzl. Lohn für Ausrüstung, Campingessen, Zelttarps, Kerosin - laut Gesetz des Ministeriums für Tourismus
14b) für Führer, Koch und Träger Lebensversicherungen
15) Trekkinggenehmigungen (Permits), Naturpark-Erhaltungsgebühr, Gipfelpermits, alle staatlichen und örtlichen Steuern, wenn nötig
16) Erste-Hilfe Ausrüstung für die Mannschaft
17) bei Bedarf Seile, Eispickel für die Guides
18) Rückreisetransfer vom Hotel zur Abflugszeit zum Internationalen Flughafen

Nicht enthalten in den Kosten sind:
1) Internationaler Flug nach Pakistan hin und zurück
2) Visagebühren für Pakistan
3) alle persönlichen Ausgaben
4) Cola, Fanta und Mineralwasser
5) alle alkoholischen Getränke
6) Trinkgelder für die Mannschaft und Spenden unterwegs
7) persönliche Reiseversicherungen wie Auslandskrankenversicherung (bitte eine Kopie schicken) und evtl. Reisegepäckversicherung (ein Helikopterflug kostet ca. 6000 USD und ist vorher zu bezahlen, bzw. muss vorher von der Versicherungsgesellschaft bestätigt werden)
8) für Camping- und Lodge-Treks benötigen Sie einen eigenen warmen Schlafsack
9) Reiseapotheke und Medikamente
10) persönliche Kletterausrüstung: für Bergbesteigungen z. B. Trekkingstöcke, Klettergurt, Steigeisen, Eispickel, Jumare, Karabiner, und Abseilacht
11) für kleinere 5000er-Bergbesteigungen evtl. Leichtsteigeisen (Grödel)
12) alle zusätzlichen Aktivitäten und von der Reisebeschreibung abweichende optionale Touren
13) unvorhergesehene Mehrkosten: zum Beispiel bei Unpassierbarkeit eines Weges durch Erdrutsch, hohen Schnee oder Überschwemmung. Bei Charterflügen, Flugstornierungen, Streiks u. ä. Das können zusätzliche Hotelübernachtungen, Verpflegung, Transfers, Transportkosten oder höhere und zusätzliche Fluggebühren sein, die der Kunde in jedem Fall vor Ort selbst bezahlen muss. Reitpferde beim Trekking.
14) auch bei kurzfristigen Preiserhöhungen, Steuererhöhungen, höheren Eintritts- und Permitkosten u. ä. durch den Staat muss der Kunde die Differenz begleichen.
15) bei Krankheit oder Unfall eines Kunden und dadurch vorzeitigem Abbruch seines Treks können die Reisekosten nicht zurückerstattet werden. Es ist üblich, dass der Erkrankte von einem Führer und Träger an den Ausgangsort zurückbegleitet wird und der Rest der Gruppe Ihren geplanten Trek fortsetzen kann. Die zusätzlich anfallenden Transportgebühren, Unterkunft und Mahlzeiten müssen extra bezahlt werden.
16) aller Service, der oben nicht erwähnt wurde