Trekking - Nepal

NEU: Great Himalaya Trail - Lower Route (100 Tage)

 

Reisefakten

Phaplu-Nasa - Pikey - Shivalaya TrekTrekking Typ: Lodge, Teahouse, Homestay & einfacher Camping Trek
Trekking Grad: ▲▲▲ (?)
Tourlänge: ca. 1550 km
Pässe: viele
Maximale Höhe: 4519 m
Beste Saison: am Stück März bis Mai und Mitte September bis Mitte November
bei Teilabschnitten Februar bis Mai und Mitte September bis Mitte Dezember
im Dolpo von März bis November

 

Der Great Himalaya Trail

Der Great Himalaya Trail (GHT) ist einer der längsten und höchstgelegenen Trekkingwege der Welt. Er schlängelt sich durch das höchste Gebirge der Welt, unter den welthöchsten Gipfeln entlang, tangiert einige der abgelegensten Gegenden der Erde und führt entlang saftig grüner Täler, über trockene Hochebenen und durch atemberaubende Landschaften.

Der Great Himalaya Trail erstreckt sich über 4500 Kilometer und führt durch sechs asiatische Länder – Pakistan, Tibet, Indien, Nepal, Bhutan und Myanmar. Am westlichsten Punkt der Route liegt der deutsche Schicksalsberg Nanga Parbat. Von Pakistan geht es nach Indien, wo der Trail entlang der Heiligen Wasser des Ganges führt und sich anschließend durch die gesamte Länge Nepals schlängelt. Weiter durch Sikkim,über Bhutan nach Arunachal Pradesh in Indien und Myanmar, bis er schließlich in Namche Barwa in Tibet endet.

In Nepal umfasst er die gesamte Strecke des Himalaya-Gebirges, vom Distrikt Taplejung im Osten bis nach Humla und Darchula im Westen.

In Nepal können Trekker zwischen zwei Routen wählen. Der Great Himalaya Trail - Upper Route schlängelt sich durch Hochgebirge mit einer durchschnittlichen Höhe von 3.000 bis 5.000 m und bietet atemberaubende Ausblicke auf die hoch aufragenden Gipfel des Landes.

Die Great Himalaya Trail - Lower Route, auch Cultural Route/ Kulturroute genannt -
führt überwiegend durch das Mittelgebirge zwischen 1.500 und 2.500 m. Er bietet ebenfalls - zwar in einiger Entfernung - eine wunderbare Aussicht auf den Himalaya mit vielen Schneegipfeln und gibt Touristen die Möglichkeit, kleine Gemeinden und Dörfer zu besuchen und die Kultur und Traditionen der verschiedenen ethnischen Gruppen Nepals kennenzulernen.

Sowohl die High Route als auch die Low Route sind in mehrere Verbindungstreks unterteilt, die im Durchschnitt jeweils zwei bis drei Wochen dauern. Die Wanderungen können in Reihe oder komplett getrennt voneinander durchgeführt werden. Außerdem bietet jeder GHT-Abschnitt eine Reihe von Side-Treks unterschiedlicher Dauer und Schwierigkeit. Einige Wanderungen erfordern Campingausrüstung und andere können im Teehausstil durchgeführt werden. Mit zahlreichen Trekking-Möglichkeiten und neuen touristischen Attraktionen bildet jeder GHT-Abschnitt ein eigenständiges Trekking- und Erlebnisziel.

Die Great Himalaya Trail - Lower Route hat eine Länge von ca. 1550 km und schlängelt sich durch das Mittelgebirge des Landes mit einer durchschnittlichen Höhe von 2.000 m. Allerdings gilt es viele Pässe zu überqueren, der höchste ist der Jang La Pass mit 4.519 m zwischen Dhorpatan und Dolpo in Westnepal.

Trekking entlang des Great Himalaya Trail - Lower Route bedeutet, durch wunderschöne üppige Wälder, Weiden, grüne Reisterrassen und fruchtbares Ackerland zu wandern. Es ist die Region, in der Sie Nepals reiche Kultur und Zivilisation in lebendigen Farben erleben können. Sie werden auf lokale Siedlungen vieler verschiedener Kulturgruppen stoßen und haben die Möglichkeit zu sehen, was das authentische nepalesische Dorfleben ausmacht.

Auf den meisten Wanderabschnitten können Sie in kleinen Gästehäusern oder bei Gastfamilien übernachten, müssen aber für einige der abgelegeneren Abschnitte der Route unbedingt ein Zelt mit Equipment mitnehmen. Unterwegs finden Sie viele lokale Restaurants in der Nähe Ihrer Route, fast überall einen Ort zum Essen, sodass Sie nicht unbedingt große Mengen an Lebensmitteln mit sich führen müssen. Die GHT Low Route ist kürzer als die High Route und erstreckt sich über eine Strecke von ca. 1.550 km und die gesamte Wanderung dauert etwa 100 Tage.

Trekkingroute GHT - Lower Route (komplette Durchquerung von Nepal)

auch in Teilabschnitten teilweise in sehr abgelegenen und von Touristen nicht besuchten Regionen Nepals möglich

Segment 1 - Kanchenjunga
Tag 01: Ankunft in Kathmandu
Abholung vom Flughafen, Transfer ins Hotel, Übernachtung im Hotel.

Tag 02: Kathmandu Besichtigungen
Übernachtung im Hotel.

Tag 03: Flug Kathmandu - Bhadrapur, Fahrt Bhadrapur nach Tharpu
1 Stunde Flug, 7 Stunden Fahrt, Übernachtung im Teahouse.

Tag 04: Fahrt Tharpu (1300 m) - Chyangthapu (1550 m)
30 km Fahrt, Übernachtung im Teahouse.

Tag 05: Trekstart Chyangthapu - Simhalila Bhanjyang Pass - Phalut (3450 m)
7½ - 8 Stunden gehen, Übernachtung im Teahouse.

Tag 06: Phalut - Chyangthapu (1550 m)
6½ Stunden gehen, Übernachtung im Teahouse.

Tag 07: Chyangthapu - Ruhetag
Übernachtung im Teahouse.

Tag 08: Chyangthapu - Limbuding (1250 m)
6½ Stunden gehen, Übernachtung im Teahouse.

Tag 09: Limbuding - Orakpa (Warappa) (1906 m)
8 Stunden gehen, Übernachtung im Teahouse.

Tag 10: Orakpa - Thulo Phedi (3155 m)
5½ Stunden gehen, Übernachtung im Teahouse.

Tag 11: Thulo Phedi - Pathibhara Tempel (3757 m) - Thulo Phedi
Thulo Phedi - Taplejung (1800 m)
2½ + 5 Stunden gehen, Übernachtung in einer Lodge.

Tag 12: Taplejung - Ruhetag
Übernachtung in einer Lodge.

Tag 13: Taplejung - Dobhan (717 m)
2½ Stunden gehen, Übernachtung in einer Lodge.

Segment 2 - Makalu & Barun

Tag 14: Dobhan - Gorcha (2013 m)
4½ Stunden gehen, Übernachtung in einer Lodge.

Tag 15: Gorcha - Deurali Bhanjyang (2800 m)
4½ Stunden gehen, Übernachtung in einer Lodge.

Tag 16: Deurali Bhanjyang - Nundhaki (1540 m)
6 Stunden gehen, Übernachtung in einer Lodge.

Tag 17: Nundhaki - Bhanjyang Pucha (824 m)
5 Stunden gehen, Übernachtung in einer Lodge.

Tag 18: Bhanjyang Pucha - Khadbari (1041 m)
6 Stunden gehen, Übernachtung in einer Lodge.

Tag 19: Khadbari - Majuwadanda (800 m)
5 Stunden gehen, Übernachtung in einer Lodge.

Tag 20: Majuwadanda - Salpa Phedi (1530 m)
8 Stunden gehen, Übernachtung in einer Lodge.

Segment 3 - Everest & Rolwaling (Solukhumbu)
Tag 21: Salpa Phedi - Salpa Pass (3340 m) - Sanam (2834 m)
8 Stunden gehen, Übernachtung in einer Lodge.

Tag 22: Sanam - Khiraule (2535 m)
8 Stunden gehen, Übernachtung in einer Lodge.

Tag 23: Khiraule - Surke La/ Charakot Pass (3070 m) - Sibuche (2800 m)
7 Stunden gehen, Übernachtung in einer Lodge.

Tag 24: Sibuche - Narkung La/ Chaduk La Pass (3161 m) & Kari La Pass (3059 m) - Paiya (2767 m)
7 Stunden gehen, Übernachtung in einer Lodge.

Tag 25: Paiya - Lukla (2840 m)
4 Stunden gehen, Übernachtung in einer Lodge.

Tag 26: Lukla - Pueya Village (2767 m)
5 Stunden gehen, Übernachtung in einer Lodge.

Tag 27: Puya Village - Phulely Village (1890 m)
6 Stunden gehen, Übernachtung in einer Lodge.

Tag 28: Phulely Village - Taksindu La Pass (3062 m) - Ringmu (2739 m)
7 Stunden gehen, Übernachtung in einer Lodge.

Tag 29: Ringmu - Lamjura La Pass (3532 m) - Goyam (2838 m)
7½ Stunden gehen, Übernachtung in einer Lodge.

Tag 30: Goyam - Deurali (2700 m)
7-8 Stunden gehen, Übernachtung in einer Lodge.

Tag 31: Deurali - Jiri (1930 m)
6 Stunden gehen, Übernachtung in einer Lodge.

Tag 32: Jiri - Putchar Pass (2736 m) - Putchar Kharka (2341 m)
7 Stunden gehen, Übernachtung im Teahouse.

Tag 33: Putchar Kharka - Laduk (1790 m)
5½ Stunden gehen, Übernachtung im Teahouse.

Tag 34: Laduk - Bigu Gompa (2500 m)
8 Stunden gehen, Übernachtung in einer Lodge.

Tag 35: Bigu Gompa - Ruhetag
Übernachtung in einer Lodge.

Tag 36: Bigu Gompa - Tinsang La Pass (3310 m) - Durumthali (1970 m)
9 Stunden gehen, Übernachtung in einer Lodge.

Segment 4  - Langtang & Helambu
Tag 37: Durumthali - Barabise (870 m)
3 Stunden gehen, Übernachtung in einer Lodge.

Tag 38: Barabise - Jalbire (830 m)
8 Stunden gehen, Übernachtung im Homestay.

Tag 39: Jalbire - Khobre (2435 m)
8 Stunden gehen, Übernachtung im Zelt.

Tag 40: Khobre - Pokhare Bhanjyang (1575 m)
9 Stunden gehen, Übernachtung im Zelt.

Tag 41: Pokhare Bhanjyang - Gyalthung (985 m)
2 Stunden gehen, Übernachtung im Zelt.

Tag 42: Gyalthung - Gul Bhanjyang Pass (2111 m) - Samundratar (915 m)
8 Stunden gehen, Übernachtung im Zelt.

Tag 43: Samundratar - Betrawati (605 m)
9 Stunden gehen, Übernachtung in einer Lodge.

Tag 44: Betrawati - Bungtang (1294 m)
4 Stunden gehen, Übernachtung im Teahouse.

Segment 5 - Manaslu & Ganesh Himal
Tag 45: Bungtang - Chautara (1591 m)
5½ Stunden gehen, Übernachtung in einer Lodge.

Tag 46: Chautara - Arugath (490 m)
8½ Stunden gehen, Übernachtung im Teahouse.

Tag 47: Arugath - Kalikatang/ Gorkha Palast (1313 m)
7 Stunden gehen, Übernachtung in einer Lodge.

Tag 48: Kalikatang/ Gorkha Palast - Gorkha (1075 m) - Ruhetag
1 Stunde gehen, Übernachtung in einer Lodge.

Tag 49: Gorkha - Appipal (1140 m)
7 Stunden gehen, Übernachtung in einer Lodge.

Tag 50: Appipal - Paudi (520 m)
6 Stunden gehen, Übernachtung in einer Lodge.

Tag 51: Paudi - Besisahar (810 m)
7 Stunden gehen, Übernachtung in einer Lodge.

Segment 6 - Annapurna, Dhaulagiri & Mustang     
Tag 52: Besisahar - Ghalegaun (2078 m)

6 Stunden gehen, Übernachtung im Homestay.
Tag 53: Ghalegaun - Pasgaun (1650 m)
6 Stunden gehen, Übernachtung im Teahouse.

Tag 54: Pasgaun - Yangjakot (1450 m)
9 Stunden gehen, Übernachtung im Teahouse.

Tag 55: Yangjakot - Sikles (1945 m)
6 Stunden gehen, Übernachtung im Teahouse.

Tag 56: Sikles - Ruhetag
Stunden gehen, Übernachtung im Teahouse.

Tag 57: Sikles - Ghalekharka (1674 m)
6 Stunden gehen, Übernachtung im Teahouse.

Tag 58: Ghalekharka - Lwang (1440 m)
5 Stunden gehen, Übernachtung im Teahouse.

Tag 59: Lwang - Ghandruk (2040 m)
7 Stunden gehen, Übernachtung in einer Lodge.

Tag 60: Ghandruk - Ghorepani (2885 m)
6½ Stunden gehen, Übernachtung in einer Lodge.

Tag 61: Ghorepani - Poonhill (3193 m) - Ghorepani - Tikot (2278 m)
1½ + 3 Stunden gehen, Übernachtung im Teahouse.

Tag 62: Tikot - Beni (850 m)
4 Stunden gehen, Übernachtung in einer Lodge.

Tag 63: Beni - Darbang (1100 m)
6½ Stunden gehen, Übernachtung in einer Lodge.

Tag 64: Darbang - Lamsung (2160 m)
8 Stunden gehen, Übernachtung im Teahouse.

Tag 65: Lamsung - Jalja La Pass (3386 m) - Chhentung (2950 m)
8 Stunden gehen, Übernachtung im Homestay.

Tag 66: Chhentung -  2 Pässe (3691 m & 4160 m) - Thakur (3309 m)
9½ Stunden gehen, Übernachtung im Homestay.

Tag 67: Thakur - Ruhetag
Übernachtung im Homestay.

Tag 68: Thakur - Guibang (2768 m)
7 Stunden gehen, Übernachtung im Homestay.

Tag 69: Guibang - Camp Sen Khola (3979 m)
7 Stunden gehen, Übernachtung im Zelt.

Tag 70: Camp Sen Khola - Camp Purpang/ Saure Khola (4065 m)
5 Stunden gehen, Übernachtung im Zelt.

Segment 7 - Dolpo
Tag 71: Camp Purpang/ Saure Khola - Jang La Pass (4519 m) - Dunai (2096 m)
10 Stunden gehen, Übernachtung in einer Lodge.

Tag 72: Dunai - Ruhetag
Übernachtung in einer Lodge.

Tag 73: Dunai - Chhepka (2838 m)
6 Stunden gehen, Übernachtung in einer Lodge.

Tag 74: Chhepka - Chunuwar/ Amchi Hospital (3130 m)
6 Stunden gehen, Übernachtung im Teahouse.

Tag 75: Chunuwar/Amchi Hospital - Ringmo/ Phoksundo See (3608 m)
3 Stunden gehen, Übernachtung im Teahouse.

Tag 76: Ringmo/Phoksundo See - Chunuwar (3130 m) - Kageni (2228 m)
9 Stunden gehen, Übernachtung im Teahouse.

Tag 77: Kageni - Liku (2405 m)
6 Stunden gehen, Übernachtung im Teahouse.

Segment 8 - Rara & Jumla
Tag 78: Liku - Balangra Lagna Pass (3822 m) - Kaigaon (2642 m)
8½ Stunden gehen, Übernachtung im Teahouse.

Tag 79: Kaigaon - Maure Lagna Pass (3900 m) - Chotra (3103 m)
9 Stunden gehen, Übernachtung im Teahouse.

Tag 80: Chotra - Jumla (2350 m)
9 Stunden gehen, Übernachtung im Teahouse.

Tag 81: Jumla - Danphe Lekh Pass (3900 m) - Nauri Ghat (2700 m)
7 Stunden gehen, Übernachtung im Teahouse.

Tag 82: Nauri Ghat - Ghurchi Lagna Pass (3447 m) - Jhyarigaon (2672 m)
8½ Stunden gehen, Übernachtung im Zelt.

Tag 83: Jhyarigaon - Rara-See (2986 m)
2½ Stunden gehen, Übernachtung in einer Lodge.

Tag 84: Rara-See - Ruhetag
Übernachtung in einer Lodge.

Segment 9 - Far West
Tag 85: Rara-See - Ratapani (1431 m)
9 Stunden gehen, Übernachtung im Teahouse.

Tag 86: Ratapani - Kolti (1390 m)
7 Stunden gehen, Übernachtung im Teahouse.

Tag 87: Kolti - Martadi (1591 m)
10 Stunden gehen, Übernachtung im Teahouse.

Tag 88: Martadi - Koth (1962 m)
6 Stunden gehen, Übernachtung im Teahouse.

Tag 89: Koth - Bateli Bhanjyang Pass (3232 m) - Tuti (2020 m)
8½ Stunden gehen, Übernachtung im Zelt.

Tag 90: Tuti - Chainpur (1290 m)
4 Stunden gehen, Übernachtung im Teahouse.

Tag 91: Chainpur - Jhota (979 m)
6½ Stunden gehen, Übernachtung im Teahouse.

Tag 92: Jhota - Jhapa (1185 m)
9 Stunden gehen, Übernachtung im Teahouse.

Tag 93: Jhapa - Ganayi Khan Pass (2126 m) - Sela (988 m)
8½ Stunden gehen, Übernachtung im Teahouse.

Tag 94: Sela - Siptikhan Danda Pass (2094 m) - Gogani (1357 m)
8 Stunden gehen, Übernachtung im Teahouse.

Tag 95: Gogani - Dhalek (2139 m) - Darchula (890 m)
5½ Stunden gehen, Übernachtung im Teahouse.

Tag 96 & 97: Busfahrt Darchula - Dhangadi
Fahrt 20 Stunden mit Zwischenübernachtung im Teahouse.

Tag 98: Flug Dhangadi - Kathmandu - Freizeit
Am Morgen 60 Minuten Flug nach Kathmandu und Transfer zum Hotel. Freier Tag. Übernachtung im Hotel.

Tag 99: Kathmandu - Freizeit (Reservetag)
Freier Tag in Kathmandu zum Ausruhen, Bummeln und Einkaufen. Übernachtung im Hotel.

Tag 100: Kathmandu - Abreise
Die Zeit nach dem Frühstück steht Ihnen zur freien Verfügung, bevor Sie je nach der Abflugzeit ihres Flugzeugs mit einem privaten Fahrzeug zum Flughafen zu Ihrem Heimflug gebracht werden.

 

Reisekosten Nepal - Great Himalaya Trail - Cultural Lower Route (100 Tage) - Lodge, Teahouse, Homestay & einfacher Camping Trek - im August 2021 für September 2022:
10.250 Euro pro Person für 1 Person
9700 Euro pro Person für 2 Personen
9300 Euro pro Person für 3 Personen
9000 Euro pro Person für 4-6 Personen
8650 Euro pro Person für 7-8 Personen
8400 Euro pro Person für 9-10 Personen

Extrakosten Tourverlängerung:
90 Euro pro Person für 1 Person pro Tag
60 Euro pro Person ab 2 Personen pro Tag

Extrakosten Abstecher nach Lo-Manthang:
90 Euro pro Person für 1 Person pro Tag
60 Euro pro Person ab 2 Personen pro Tag
1000 Euro pro Person für 1 Person - Mustang Permit
500 Euro pro Person ab 2 Personen - Mustang Permit

Was wir nach der Buchung der Reise von Ihnen noch benötigen:
1) Kopien der Reisepässe
2) Kopien der Passfotos (für Permits)
3) die Flugdaten der Teilnehmer
4) Kopien der persönlichen Auslandskrankenversicherungen

Die Reisekosten beinhalten (Lodge-Trek):
01) Abholung vom Flughafen an Ihrem Ankunftstag und der private Transport in Ihr Hotel
02) Trekkinginstruktionen und Begrüßungs-Abendessen (wenn im Programm enthalten)
03) privater Transfer vom Hotel zum Flug / Bus / Jeep und zurück laut Program
04) alle Transfers während der Tour laut Programm
05) Unterkunft im ***Hotel in Kathmandu in einem de Luxe-Doppelzimmer mit Frühstück
06) bei Aufenthalt in Pokhara Unterkunft im ***Hotel am Seeufer in einem de Luxe-Doppelzimmer mit Frühstück, in anderen Orten laut Programm
07) Trekkinggenehmigungen (Permits), Naturpark-Erhaltungsgebühr, Gipfelpermits, TIMS-Gebühr, alle staatlichen und örtlichen Steuern, wenn nötig
08) Besichtigungen: zu den Sehenswürdigkeiten von Kathmandu privater Führer, privater Transfer und Eintrittskosten (wenn im Programm enthalten)
09) Flug- und Bustickets laut Programm
10) die Übernachtungsgebühren in netten und sauberen Lodges und Hotels im Doppelzimmer
10a) Tea House / Home-stay Trek: die Übernachtungsgebühren in einfachen Tea Houses oder Home-stays / Privathäusern, wenn vorhanden in einfachen Lodges im Doppel- oder Mehrbettzimmer oder Matratzenlager
11) Verpflegung Lodge: Frühstück, Mittag und Abendessen a la Card, dazu 1 Tasse Tee oder Kaffee pro Person
12) ein sehr erfahrener, gut englisch sprechender Führer, Hilfsführer nach Gruppengröße
13) Träger mit guten Ausrüstungen (15 kg Gepäck pro Trekker); bei Bedarf Miete für Tragtiere und ihre Treiber
14) für alle Führer und Träger tariflich bezahltes Gehalt, Lebensversicherungen und alle Transport-, Verpflegungs- und Übernachtungskosten
15) bei Bedarf Seile, Eispickel für die Guides
16) für Berge wie Island, Parchamo oder Mera Peak werden Fix- und Kletterseile sowie Schneeanker, Felsenhaken und Eisschrauben bei Bedarf gestellt
17) Abschieds-Abendessen in Kathmandu (wenn im Programm enthalten)
18) Rückreisetransfer vom Hotel zur Abflugzeit zum Internationalen Flughafen in Kathmandu

auf Anfrage inklusive - mit Extrakosten - Lodge Trek
01) Unterkunft in Viersterne- oder Fünfsterne-Hotels
02) Einzelzimmerzuschlag für Zimmer in Kathmandu / Pokhara und während des Treks, bitte mit der Buchung vorher anmelden
03) Besichtigungs-Touren in Kathmandu, Pokhara u.a. Orten, falls nicht im Programm erwähnt, Kosten nach Ziel, Dauer und Gruppengröße
04) Privat-Fahrzeug-Transfer zum Trek-Startpunkt oder Trek-Endpunkt auf Anfrage
05) Schlafsäcke zum Ausleihen - Schlafsack für 1,50 Euro pro Tag
06) bei zusätzlichem Gepäck oder Gepäck über 15 kg werden Extrakosten fällig für zusätzliche Träger, die Höhe der Kosten variieren nach Trekkinggebiet und Trekkingdauer
pro kg Übergepäck pro Tag 0,50 Euro (2017-10)
07) vegetarische Gerichte auf Anfrage ohne zusätzliche Kosten, bitte im Voraus anmelden
07a) spezielle Lebensmittel-Allergien teilen Sie uns bitte ebenfalls im Voraus mit
08) abgekochtes Wasser für die Trinkflaschen zum Mitnehmen: 600 Rupees pro Liter (2017-10)
08a) bei einer größeren Gruppe können wir abgekochtes Wasser für die Trinkflaschen zum Mitnehmen selbst zubereiten, dafür wird ein Extraträger benötigt
09) heißes Wasser zum Duschen: 200-400 Rupees pro Eimer (2017-10)
10) eine 7 kg schwere Sauerstoffflasche (3 kg Sauerstoff) mit Maske für die gesamte Tour, die Benutzung ist inklusive. Bei kontrolliertem niedrigen Sauerstofffluss reicht die Menge für ca. 6-7 Stunden, bei einer Bergbesteigung ca. 5-6 Stunden.
Kosten: 100 Euro für einen Trek von 7 bis 9 Tagen, 175 Euro für 10 bis 15 Tage, 275 Euro für 16 bis 21 Tage, 350 Euro für 22 bis 30 Tage. (2017-10) ab 6 Personen inklusive
11) eine transportable Höhendruckkammer (PAC / Gamo-Bag) Kosten auf Anfrage. Bei einem Adventure-Trekking ab 10 Personen inklusive.
12) Satellitentelefon für 10 US-Dollar pro Tag und 2 US-Dollar pro Minute für Anrufe
(2017-10)
11) über alle anderen speziellen Anfragen informieren Sie uns bitte im Voraus

Service & Leistungen - Ausrüstung - einfacher Campingtrek:
es wird alles Notwendige mitgeführt:
1) Küchenzelt
2) Küchenausrüstung kpl.
3) kpl. Verpflegung: drei warme Mahlzeiten am Tag während des Treks:
das Frühstück, das Mittagessen und das Abendessen; nachmittags der Five-o’clock-Tea mit heißen Getränken und Gebäck, Tee (schwarzer Tee, Lemon Tee, Jasmin Tee, Pfefferminz Tee, Kräuter Tee), Kaffee, heiße Milch, heißer Kakao, Zucker; 20 Minuten lang abgekochtes Wasser für ihre Trinkflaschen, vegetarische Speisen auf Wunsch
4) Sie nehmen Sie Ihre Mahlzeiten im Freien auf einer Matte ein, bei schlechtem Wetter im Küchenzelt auf Hockern an einem Minitisch oder wenn Sie möchten im eigenen Zelt auf einer extra Matte
5) für die Gäste geodätische Bergsteiger-Kuppelzelte (2 Personen pro Zelt)
6) ein Baumwoll-Inlet für den Schlafsack
7) Kopfkissen, Schaumgummimatratzen, extra Iso-Matten
8) Wärmflaschen für den Schlafsack der Gäste
9) Toilettenzelt ohne Toilettensitz
10) bei Bedarf: 1 Eispickel für den Führer
es wird nicht mitgeführt:
- Tisch, Stühle
- Speisezelt, Beleuchtung
- Duschzelt & Behälter mit Wasser
persönliche Kletterausrüstung:
für Berge wie Island, Parchamo oder Mera Peak benötigen Sie Trekkingstöcke, Klettergurt, Steigeisen, Eispickel, Jumare, 2 Normal-Karabiner, 2 Verschluss-Karabiner und Abseilacht. Diese Ausrüstung können Sie auch vor Ort in Kathmandu in guter Qualität preiswert ausleihen
- für kleinere 5000er-Bergbesteigungen evtl. Leichtsteigeisen (Grödel)
- für Berge wie Island, Parchamo oder Mera Peak werden Fix- und Kletterseile sowie Schneeanker gestellt

Nicht enthalten in den Kosten sind:
01) Internationaler Flug nach Kathmandu hin und zurück
02) Visagebühren für Nepal
03) alle persönlichen Ausgaben
04) Cola, Fanta und Mineralwasser
05) alle alkoholischen Getränke
05a) zusätzliche Mahlzeiten in Lodges während eines Camping Treks
06) Trinkgelder für die Mannschaft und Spenden unterwegs
07) persönliche Reiseversicherungen wie Auslandskrankenversicherung. Bei Bergbesteigungen inklusive einer Bergungsversicherung, bitte eine Kopie schicken. Evtl. Reisegepäckversicherung
08) für Camping- und Lodge-Treks benötigen Sie einen eigenen warmen Schlafsack
09) persönliche Kletterausrüstung: für Berge wie Island, Parchamo oder Mera Peak sowie für die Überquerung des Amphu Laptsa La, West Col und Sherpani Col benötigen Sie Trekkingstöcke, Klettergurt, Steigeisen, Eispickel, Jumare, 2 Normal-Karabiner, 2 Verschluss-Karabiner und Abseilacht. Diese Ausrüstung können Sie auch vor Ort in Kathmandu in guter Qualität preiswert ausleihen (Fix- und Kletterseile und Schneeanker werden gestellt).
10) für kleinere 5000er-Bergbesteigungen evtl. Leichtsteigeisen (Grödel)
11) Reiseapotheke und Medikamente
12) während Ihres Aufenthalts in Kathmandu, Pokhara und weiteren Städten Ihr Mittagessen und Abendessen
13) alle zusätzlichen Aktivitäten und von der Reisebeschreibung abweichende optionale Touren
14) unvorhergesehene Mehrkosten: zum Beispiel bei Unpassierbarkeit eines Weges durch Erdrutsch, hohen Schnee oder Überschwemmung. Bei Charterflügen, Flugstornierungen, Streiks u. ä. Das können zusätzliche Hotelübernachtungen, Verpflegung, Transfers, Transportkosten, höhere und zusätzliche Fluggebühren oder durch Treibstoffknappheit höhere Diesel-, Kerosin- Benzin- und Gaskosten sein, die der Kunde in jedem Fall vor Ort selbst bezahlen muss. Reitpferde beim Trekking sind vom Kunden zu Tagesbeginn im Voraus zu bezahlen, ca. 30 USD pro Tag.
15) auch bei kurzfristigen Preiserhöhungen, Steuererhöhungen, höheren Eintritts- und Permitkosten u. ä. durch den Staat muss der Kunde die Differenz begleichen.
16) bei Krankheit oder Unfall eines Kunden sollte die private Auslandskrankenversicherung alle Transport- und Folgekosten übernehmen. Ebenso muss sie die Kostenübernahme für einen Rettungsflug vor dem Abflug bestätigen. Durch vorzeitigem Abbruch eines Treks können die Reisekosten nicht zurückerstattet werden. Es ist üblich, dass der Erkrankte von einem Führer und Träger an den Ausgangsort zurückbegleitet wird und der Rest der Gruppe Ihren geplanten Trek fortsetzen kann. Die zusätzlich anfallenden Transportgebühren, Unterkunft und Mahlzeiten für den Kunden UND für seine nepalesischen Begleiter müssen extra bezahlt werden.
17) aller Service, der oben nicht erwähnt wurde